Autonome Regulations-Diagnostik

Grundlage der Diagnostik ist das autonome Nervensystem (auch vegetatives Nervensystem genannt). Es umfasst alle Nervenfasern, die nicht dem Willen untergeordnet sind. Durch das Auflegen einer Hand auf den Bauchnabel des Patienten, nimmt der Therapeut eine Verbindung mit diesem Nervensystem des Patienten auf.

Die Autonome Regulationstherapie ist ein sanftes Verfahren, um die Schwachstelle des Körpers herauszufinden. Ist sie lokalisiert und die Ursache gefunden, wird diese ausgeleitet und die damit im Zusammenhang stehenden Beschwerden geheilt.